A WALK IN THE PARK

Zwei der schönsten Oasen vor der Tür

Der Türkenschanzpark, 1888 von Kaiser Franz Joseph I. offiziell eröffnet, gilt zu Recht als einer der schönsten Parks in der ehemaligen Residenz- und Reichshauptstadt Wien. Er liegt sozusagen ums Eck und ist in wenigen Gehminuten erreichbar. Eine weitere Ruheoase bildet der Pötzleinsdorfer Schlosspark, zu dem man beispielsweise über die Straßenbahnlinie 41 ebenfalls in nur wenigen Minuten gelangt und der 1935 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde.

Türken­schanzpark

Zu Fuß in nur 5 Minuten leicht erreichbar, bietet der Türkenschanzpark wunderschöne Spazierwege und herrliche Aussichten – insbesondere vom mittlerweile restaurierten Paulinenturm. Dieser ist im Stil der typischen Währinger Cottages gestaltet und trägt den Namen der Fürstin Pauline Metternich zum Dank dafür, dass diese einst dem Park eine Vielzahl exotischer Pflanzen gespendet hatte.

Pötzleins­dorfer Schloss­park

Ebenfalls zu Fuß – oder noch bequemer per Straßenbahn erreichbar – liegt der Pötzleinsdorfer Schlosspark am Ende der verlängerten Gersthofer Straße, der im Stil eines englischen Landschaftsgartens gehalten ist. Der unter Naturschutz stehende Park gilt als eine der schönsten Grünanlagen Wiens.